Letztes Feedback


Gratis bloggen bei
myblog.de



Sprache

Und manchmal macht mich Sprache müde,

Worte perlen an mir ab,

greifen möchte ich nach dem dahinter,

fühlen will ich was um Ausdruck ringt.

 

Und manchmal macht mich Sprache stumm,

Worte übergießen mich und rufen.

fassen möchte ich den Sinn.

 

Und manchmal macht mich Sprache sprachlos,

singen möchte ich und Töne finden,

für das was in der Seele ist. 

9.12.14 20:55, kommentieren

Mantel der Traurigket

 


irgendwann wurde Amea dieser Mantel umgehängt, sie wußte nicht mehr genau wann und von wem der
Mantel war, wurde er ihr übergeben oder hatte sie ihn freiwillig genommen?
Sie hatte ihn eben und trug ihn täglich jahrein jahraus.
Gleichgültig was Amea tat, den Mantel hatte sie immer an, doch sie ignorierte ihn und er war
ihr hinderlich. Amea wollte doch etwas erreichen im Leben, erfolgreich sein, liebenswert sein
und den "Menschen ein Wohlgefallen".

Es funktionierte, kein Mensch merkte etwas, die Familie nicht, die Freunde nicht, die Arbeitgeber nicht,
Amea schritt durch ihr Leben mit dem Mantel und der Mantel war nicht sichtbar für die Menschen.
Es gab Tage da war der Mantel so schwer, das Amea alleine sein musste um ihn zu verbergen, dann
brauchte sie alle Kraft für den Mantel.
Sie nahm ihn von einer Hand in die andere, wollte ihn zerschneiden, verstecken, zerreissen...
doch nichts half, am Ende des Kampfes zog sie ihn wieder an und alles ging seinen Gang.

Dann gab es Tage an denen zeigte Amea den Menschen ein Stück ihres Mantels, doch meistens fehlte ihr
der Mut.
Dann fragte sie sich, trugen andere Menschen vielleicht auch so einen Mantel? Doch nur selten
sprach jemand darüber.

So schaute sie sich in der Welt um und sprach mit einigen Gelehrten, die Gelehrten waren
unterschiedlicher Meinung, der eine befürwortete völlige Ignoranz, der nächste gab den Rat den
Mantel sofort zu vernichten und einen hellen, freundlichen Mantel zu kaufen und ein Mensch
sprach zu Amea, "trage den Mantel mit Stolz und Liebe".

Der letzte Ratschlag gefiel ihr gut, doch nur Amea selbst wusste was mit dem Mantel zu tun ist.

So nahm sie Nadel und Faden und bestickte den Mantel mit Bildern aus ihrer Seele, dann zog
sie ihn an, ging aus dem Haus......

29.11.14 20:53, kommentieren

Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung